EUCREA Literaturwettbewerbe


Motto 2010: „diese tagträume tragen mich in die nächte des tages“

Unter dem o.g. Motto waren Autoren mit einer geistigen Beeinträchtigung dazu eingeladen, ihre Texte zum Thema „Alltag“ bei EUCREA einzureichen. Der Alltag mit seiner Gleichförmigkeit, seinen Problemen, aber auch mit seinen schönen und aufregenden Momenten, soll dabei im Mittelpunkt stehen, aber auch die Träume und die Flucht aus dem täglichen Einerlei. Wieder waren verschiedene Formen zugelassen: Kurzgeschichten, Comics und Bildgeschichten, Gedichte und Tagebuchaufzeichnungen. Die Preisverleihung und Lesung fand am Dienstag, den 16.11.2010 auf Kampnagel Hamburg um 20:00 Uhr im Rahmen des SIMPLE LIFE FESTIVAL statt.

 

 

Einen ausführlichen Bericht zum Literaturwettbewerb 2010 finden Sie in dem Online-Magazin Schattenblick

 

 

Hier zwei Beiträge der Preisträger Stefan Mann und stefan Bonin:

 

Mitbewohnerin

 Es kommt eine Frau. Sie ist auf dem Weg zu mir.

Sie trägt eine blaue Jacke und einen grünen Koffer.

Ihre Hose ist dunkelblau und sie hat braune Stiefel.

Ihre Augen blau, wie das Meer.

Die Haare sind violett.

Die Lippen hat sie rosa geschminkt.

Sie hat keine Behinderung.

Sie weiß nicht, dass ich alleine wohne.

Sie läutet bei meiner Türe an.

Ich traue mich nicht aufmachen.

Früher hat jemand alles für mich gemacht.

Jetzt muss ich es alleine machen.

Sie schaut mir tief in die Augen.

„Ich will gerne bei dir einziehen“, sagt sie.

Ich kann ihr nicht widerstehen.

„Komme herein“, sage ich dann.

von Stefan Mann

 

Meine Leben stirbt,

wenn der Herbst vorbei ist.

Da kommt der schöne Nebel

und Schnee

und die Bäume sehn so aus wie Knackwürste,

dass sie erfrieren.

Was kommt dabei die Rosenknospen,

die Schneewittchen erfunden hatte?

von Stefan Bonin

 

 

Zur Publikation „diese tagträume tragen mich in die nächte des tages"

 

 


 

2. Literaturwettbewerb 2008
„die liebe ist warm , ich spüre sie beim herz“

„die liebe ist warm , ich spüre sie beim herz“ war das Motto des Autorenwettbewerbs 2008. Um Liebe und Freundschaft ging es und die eingesendeten Beiträge waren zahlreich. Auf einer Veranstaltung im Literaturhaus Hamburg wurde das Buch in Anwesenheit aller veröffentlichten Autoren präsentiert.

 

Zur Publikation „die liebe ist warm , ich spüre sie beim herz“

 

 

 


 

1. Literaturwettbewerb 2005
„ich getraue mich ins Leben vorzudringen“

Zum ersten Mal veranstaltete EUCREA zusammen mit den Elbe-Werkstätten einen Literaturwettbewerb für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Dieser Versuch hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Hunderte von Einsendungen zeugten von der Vielfalt des künstlerischen Schaffens von Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. „ich getraue mich ins Leben vorzudringen“ war das Motto des Wettbewerbs und des veröffentlichten Buches. Im Literaturhaus Hamburg wurden die beteiligten Autoren mit einer öffentlichen Lesung und einer Preisverleihung gefeiert.

 

Zur Publikation „ich getraue mich ins Leben vorzudringen“