EUCREA NEWS 4_2019

     
         
     
    EUCREA
     
     

    KÜNSTERISCHE KOOPERATIONEN

     
     

    „Künstlerische Kooperationen in inklusiven Arbeitszusammenhängen“ lautete das Thema des letzten EUCREA FORUM in Frankfurt Ende Febuar 2019. Ein spannendes Programm kreativer Menschen stieß auf ebenfalls kreative Teilnehmer. Unsere Fotokollektion von Jasmin Doris vermittelt einen Eindruck vom bunten Treiben.

    „Das verrückte Interview“ von Manfred Michel und mehreren Schauspielern war Workshop und Dokumentation der Veranstaltung in einem: Dazu wurden Interviews mit verschiedenen Gästen geführt, um die Atmosphäre der Tagung filmisch wiederzugeben. Fragestellungen und Kameraführung werden in der praktischen Anwendung gleich mit vermittelt.

    FILM

    FOTOS

    Foto: Jasmin Dories

     

     
     
    KÜNSTLERPORTRAIT
     
    Portraitfoto von Carina Kühne
     

    CARINA KÜHNE

     
     

    Carina Kühnes Lebensweg ist ungewöhnlich. Mit Trisonomie 21 ging sie auf eine Regelschule und erwarb den Hauptschulabschluss. Die regulären Jobangebote ließen auf sich warten. Also beschloss sie ihren Traum zu verwirklichen und Schauspielerin zu werden. Man kann sagen, sie hat es geschafft!  Der Durchbruch gelang ihr in der mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Produktion „Be My Baby“ (2014). Dort spielt sie die selbstbewusste Nicole, die trotz aller Widerstände schwanger werden will. Es folgten mehrere Filmrollen, wie z.B. bei der TV-Serie „In aller Freundschaft“. Zudem ist Carina Kühne politisch als Aktivistin unterwegs. Sie bloggt regelmäßig auf CARINASBLOG über aktuelle Themen, wie den Pränataltest als Kassenleistung und diskutiert ihre Themen engagiert bei Günter Jauch oder Raul Krauthausen. Aktuell ist sie in ihrer ersten Theaterrolle als Cheerleaderin 

    Leonie in der Produktion „Cheer out Loud“ im Grips-Theater zu sehen.

    ZUR WEBSITE

     

     
         
     
    FESTIVALS
     
    Logo von Begehungen 2019 Rausch. Rausch steht groß und ist diagonal unterbrochen. Auf dem Hintergrund sind flirrende Linien.
     
     

    OPEN CALL_CHEMNITZ

    BEGEHUNGEN IM RAUSCH
    Das Kunstfestival „Begehungen" bespielt ungenutze Räume in Chemnitz und macht sie zum Kunstort. Dieses Jahr gehen Ort und Thema eine besondere Fusion ein: In der ehemaligen Braustolzbrauerei gibt sich "Begehungen 2019" dem Thema „Rausch“ hin. Hierfür werden Künstler 
    aller Sparten gesucht, ihre Beiträge 
    einzureichen oder sich für eine vier-
    wöchige Residenz zu bewerben.

    bis 05.05.2019

    LINK

     

     
         
    Zwei Tänzer der Kompanie Szene 2wei
     
     

    TANZFESTIVAL_BERN

    BEWEGGRUND FESTIVAL

     

    Das Beweggrund Festival ist ein inklusives Tanzfestival, das für Dialoge sorgen will. Internationale Produktionen, wie „Happy Island“ von La Ribot / Dançando com Diferença, das Solo „Une Bouche“ von Lila Deridj oder die tänzerische Konferenz „Ma Vie sans Bal“ von Danses en l’R 

    geben Impulse, die sich partizipativ in 

    Podiumsdiskussionen, Workshops und 

    einem Ball fortsetzen.

     

    05.06. - 09.06.2019

     
     
         
    Schwarz-weiß - Foto, eine Frau redet mit starken Gesten, zwei Männer hören zu
     
     

    KULTURFESTIVAL_BASEL

    WILDWUCHS FESIVAL

     

    Auch das Wildwuchs-Festival ist 2019 im zweijährigen Rhythmus wieder mit inter-nationaler Besetzung und neuem Internet-auftritt am Start. Wildwuchs versteht sich als Vermittler zwischen Kunstschaffenden, Zuschauenden, Betroffenen und Angehörigen. Es fördert gleiche Chancen für künstlerisches Schaffen für Alle und ermöglicht kulturelle Zugehörigkeit trotz Verschie-denheit.

     
    23.05. - 22.06.2019
     
     
     
         
    Zwei Hände enthüllen das Wort Glaube. Darunter steht: Festival der Multipolarkultur 25. Mai bis 11. Juni 2019
     
     

    KULTURFESTIVAL_KÖLN

    SOMMERBLUT

     

    In der 18. Ausgabe des Sommerblut-

    Festivals dreht sich alles um das Thema Glaube. Das Thema wird in all seinen Facetten bearbeitet – der Glaube an Gott, den Fußballverein, Aliens, Wunderheilungen oder Aktienkurse. Das Festival der Multipolarkultur bespielt ganz Köln mit Tanz, Theater, Konzerten und Ausstellungen.

     
    25.05. - 11.06.2019
     
     
     
         
    Mensch, eingepresst zwischen Kartons, steht vor einer Mauer. Am Rücken steht: Mittenmang Theaterfestival & Mehr und am Bauch steht: Theater Bremen, 29. Mai – 2.Juni 2019
     
     

    THEATERFESTIVAL_BREMEN

    MITTENMANG

     

    Was macht uns zu denen, die wir sind? Mittenmang, das Festival mit behinderten und nicht behinderten Künstlern aus aller Welt, stellt in diesem Jahr die Suche nach Identität in den Vordergrund. Mit der Eröffnungsshow GSCHMCKSSCHE vom Blaumeier-Atelier geht es los. Identitätsfragen werden performativ umgesetzt von Claire Cunningham und Jess Curtis, Theater Stap, Thikwa & hannsjana, Theater Hora und vielen mehr.

     

    29.05. - 02.06.2019

     

     
     
         
     
    AUSSTELLUNGEN
     
    Titelbild der Ausstellung von Aloïse Corbaz und Brevario Grimani. Abstrakte bunte Zeichnung einer barbusigen Frau mit Blumenkranz, vor Wellen und einem Haus
     
     

    AUSSTELLUNG_WIEN

    FLYING HIGH – KÜNSTLERINNEN DER ART BRUT

     

    Art Brut rückt in den letzten Jahren immer stärker in den Blickpunkt der internationalen Kunstöffentlichkeit. Nun widmet sich erstmals eine Ausstellung umfassend den oft vergessenen Künstlerinnen der Art Brut in historischen und zeitgenössischen Positionen.

     

    noch bis 23.06.2019

     

     
     
         
    Titelbild der Ausstellung, Aquarellporträt von Baby Apaachan
     
     

    AUSSTELLUNG_ MÜNSTER

    BLICK AUS INDIEN – 

    GESICHTER AUS KERALA

     

    Das Kunsthaus Kannen präsentiert die zweite Ausstellung des Künstlers Baby Apachan. Er malt Aquarellportraits von 

    besonderer Kraft. Entstanden sind sie im Pratheeksha Bhavan, einem Pflegeheim in den Bergen von Kattappanal in Südindien.

     
    04.04. - 31.05.2019
     
     
     
         
    Der Chor don Bleu des Blaumeier Ateliers
     
     

    AUSSTELLUNG_ PRAG

    OFFICE FOR EYES, NOSE, MASK, ZUNGE, HEART, HAND AND MOUTH

    2016 bildete Eva Kotátková zusammen mit einer Gruppe von sieben Künstlern des Kunsthaus KAT18 das Büro für Augen, Nase, Maske, Zunge, Herz, Hand und Mund. Es entstand eine neue Maschinerie, ein zeitweiliger Organismus, der einen bestimmten Raum teilte und eine Reihe von Arbeiten schuf: Zeichnungen, Objekte, Kostüme, Texte und Performances. Im Museum Kampa in Prag werden Dominik Lang und Eva Kotátková mit der Gestaltung und dem Betrieb des 

    Büros beauftragt. 

     
    27.04.-20.06.2019
     
     
         
     
     

    AUSSTELLUNG_ MAGDEBURG

    2 AUS EINEM ATELIER: HAGEN LIEBKE UND PETER SCHRÖDER

    Das Atelier Zinnober präsentiert zwei Künstler mit einer Vernissage: Hagen Liebke greift naive Bilder auf und unterlegt sie mit phillosophischen Texten. 

    Peter Schröders farbige Flächen unterstreichen seine einhaltende Korrektheit – wer ihm bei der Arbeit zuschaut wird mitgenommen in einen Raum 

    meditativer Gestaltungskunst.

     
    19.05.2019 / Mo-Mi 13.00 - 18.00 Uhr
    Fr 9.00 - 14.00 Uhr
    Atelier Zinnober, Große Diesdrofer Str. 166a, 39110 Magdeburg
     
     
     
         
     
    DIVERSES
     
         
    Logo der Gold-Krämerstiftung, ein Wappen mit einem Adler und Krone, auf dem Banner steht: Stärker als Schicksal ist ertragen.
     
     
    FACHTAG_FRECHEN
    KOMMUNIKATION UND 
    INFORMATION: SCHLÜSSEL 
    ZUR INKLUSION?
     

     

    Es gibt mehr Angebote für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, als viele wissen. Aber wie können diese Angebote überhaupt zugänglich gemacht werden? Bei dem Fachtag geht es um die Nutzung von Neuen Medien und wie diese barrierefrei gestaltet werden können.

     

    23.05.2019
     
     
     
         
     
     
    TAGUNG_DOKUMENTATION

     

    WECHSELWIRKUNGEN

     

    Im Nachgang zur Tagung Wechselwirkungen, die 2018 als Kooperation des Mu-seums Folkwang mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe stattfand, ist nun der Tagungsband „Wechselwirkungen. Kunst im Kontext der Inklusionsdebatte“ im Fachverlag arthistoricum erschienen. 

    Der Tagungsband widmet sich dem 

    Thema Kunst und Inklusion aus unterschiedlichen Perspektiven: Expert*innen aus dem Museum, der Rehabilitationswissenschaft, der Kunstwissenschaft und den Disability Studies diskutieren die künstlerische Produktion, Präsentation, Vermittlung und Rezeption der Arbeiten von Künstler*innen mit Beeinträchtigung.

     

     
     
         
    Die Schauspielerin Jana Zöll, lachend, im Rollstuhl
     
     
    DISKURS

     

    BITTE KEIN MITLEID SONDERN GUTE ROLLEN

     

     

    Cordula Diekmann beschreibt in ihrem 

    Artikel, warum die Chancen für Schauspieler mit Behinderung oft so schlecht sind, obwohl diese richtig gut sind. Mit 

    vielen Stimmen aus der Branche

    erläutert sie die aktuelle Ausbildungs-

    situation und die beschränkten, aber 

    doch existierenden Möglichkeiten für Theater und Film engagiert zu werden.

     

     
     
         
     
    THEATER/TANZ
     
         
    Schauspieler mit Perücke und Kleid, auf den Ellebogen gestützt, schaut zweifelnd zu Regisseur
     
     
    THEATER_BERLIN

     

     

     

    THEATER RAMBA ZAMBA: 

    DER NACKTE WAHNSINN

     
     

    In der genialen Komödie von Michael Frayn probt ein Theatergruppe ein 

    Boulevardstück und sabotiert sich dabei gegenseitig bis zur Zerstörung. Die 

    Geschichten von Missgunst und Neid 

    hinter der Bühne werden auf humorvolle Weise ins Rampenlicht geholt.

     

    ab 03.06.2019
     
     
     
         
    Schauspieler sitzt mit ausgestreckten Beinen neben einem leeren Picknickkorb, im Hintergrund eine ältere Schauspielerin mit verschränkten Armen
     
     
    KINDERTHEATER_BERLIN

     

     

     

    "JETZT BESTIMME ICH" BEIM 

    AUGENBLICK MAL! FESTIVAL

     

     

     

    Wer bestimmt hier eigentlich? Das Hamburger Ensemble "Meine Damen und Herren“ setzt das Kinderbuch von Juli Zeh „Jetzt bestimme ich!“ auf der Bühne um. Die Verhältnisse bei  

    Familie Wiefel werden ordentlich auf 

    den Kopf gestellt. Das Stück für Kinder 

    ab 6 Jahren ist beim Augenblick mal! 

    Festival 2019 in Berlin zu erleben.

     

    07./08.05.2019
     
     
     
         
    Tänzerin mit ausdrucksstarken Gesten
     
     
    TANZ_HELLERAU

     

     

     

    DIE SYLPHIDE - EINE GESCHICHTE DES MODERNEN TANZES

     

     

     

     

    Saša Asentic entwickelt mit dem Ensemble "Meine Damen und Herren" und Darstellern aus Novi Sad/Serbien "Dis_Sylphide": Drei Klassiker des modernen 

    Tanzes von Pina Pausch, Xavier le Roy und Mary Wigman werden re-inszeniert, befragt und neu interpretiert. Choreographien, die das Verständnis vom Tanz selbst, von der Choreographie und vom Körper auf der Bühne verändert haben.

     

    01./02.05.2019
     
     
     
         
     
    HAMBURG
     
         
    Malerei von Horst Wäßle, Personengruppe, Körper mit verschobenen Proportionen
     
     

     

     

     

    HORST WÄßLE IN DER GALERIE DER SCHLUMPER

     

     

     

     

     

    Horst Wäßle ist bereits seit den 80er 

    Jahren bei den Schlumpern tätig und prägt das Geschehen im Atelier maß-

    geblich. Als Maler geht er sehr spontan vor, er malt, was ihm ins Blickfeld kommt und im Augenblick beeindruckt.

     

    bis 12.06.2019
     
     
     
         
    Plakat, Gezeichnete schräge Gestalten, ein Joker umarmt die Elbphilharmonie
     
     
     

     

     

     

    INKLUSIONSREVUE RUND UM DIE ELPHIE

     

     

     

     

     

    Die Minotaurus Kompanie hat Premiere mit dem Musiktheaterspektakel "There is something wrong with you". Ein Joker 

    beobachtet bitter-süß schräge 

    Begegnungen von Gestalten rund um 

    den Schauplatz der Elbphilharmonie 

    und mischt sich ein.

    s03.05.2019

     
     
     
         
    Zwei Schauspieler von Meine Damen und Herren
     
     
     

     

     

     

    KONZEPTIONSFÖRDERUNG FÜR MEINE DAMEN UND HERREN

     
     
     
     
     

    Das inklusive Ensemble erhält die 3-jährige Förderung vom Fonds Darstellende Künste für ihr Vorhaben „Dabeisein ist noch längst nicht alles!“ Es kann schon mal verraten werden, dass sich das Ensemble weit in das Feld der Theaterutopien hinauswagen wird. Wir gratulieren und warten gespannt, was sich entwickeln wird!

     
     
     
         
    Logo vom Aussicht Festival, Eine Leiter ragt in den Himmel
     
     
     

     

     

     

    OPEN CALL: AUSSICHT FESTIVAL

     
     
     
     
     

    Im August 2019 startet die dritte Ausgabe des Aussicht-Festivals im monsuntheater. Ab jetzt können sich Gruppen mit mixed-abled Performances, Tanz- und Theaterproduktionen bewerben.

     

    bis 30.04.2019
     
     
     
         
    EUCREA Logo und Logo der Freien und Hansestadt Hamburg
         
     
    Dieser Newsletter wurde Ihnen gesendet, weil Sie sich über unser Anmeldesystem auf www.eucrea.de eingetragen haben. 
     
     
     
     
     

    © 2021 EUCREA Verband Kunst und Behinderung e.V. - Donnerstr. 5 - 22763 Hamburg - Fon: +49 (40) 39 90 22 12 - info@eucrea.de | Datenschutz