Premiere "Klicken Sie hier für Leichte Sprache" in Hamburg

    Eine Stückentwicklung zwischen Tanz und Schauspiel

    Regie und Choreografie Bea Carolina Remark & Henri Hüster Bühne und Kostüm Chiara Mizaikoff Spiel und Stückentwicklung Madeleine Lauw, Dorothee de Place, Camilla Pölzer, Canan Salman Projektassistenz Maximiliane Elbers

    Eine Eigenproduktion des Hamburger Sprechwerks im Rahmen der „Wortgefechte“-Reihe in Kooperation mit formfrei e.V.

    Premiere am Fr 30.08.2024 um 20 Uhr im Hamburger Sprechwerk

    Weitere Vorstellungen:
    Sa 31. August um 20 Uhr
    So 22. und So 29. September um 18 Uhr
    Fr 11., Sa 12. und Fr 18. Oktober um 20 Uhr

    Zwischen autobiografischem und fiktivem Material erzählt das Team von „Klicken Sie hier für Leichte Sprache“ in der Form einer Collage von Momenten des Anders-Seins und dem Umgang damit. Vier sehr unterschiedliche Frauen ringen um Selbstbestimmung und  Selbstbehauptung. Sie kämpfen für eine eigene Sprache, für die Freiheit der eigenen Körper und für ein eigenes Begehren. Verbindend ist eine Wut auf die normierende Gesellschaft, in der sie leben und die sie ständig begrenzt und einengt. Diese Wut führt sie an Grenzen des sprachlichen Ausdrucks, dann drücken sie sich mit dem Körper aus. Die Bewegung als Notwendigkeit. Sie sind auf der Suche nach Selbstständigkeit, Selbstverteidigung und Selbstbehauptung und wollen doch Schritte aufeinander zu machen. Die Schönheit in der Differenz entdecken. 

    Das künstlerische Team ist divers und inklusiv besetzt und arbeitet aus Überzeugung kollektiv. Ihre Zusammenarbeit, die seit langem in Vorbereitung ist, wird auch selbst ein Thema des Stücks sein. Sie haben miteinander gerungen, um Themen, Formulierungen und Arbeitsweisen, haben Schritte voneinander weg und wieder aufeinander zu getan. Bis sie sich gemeinsam an ein Publikum wenden können mit der Frage: Glaubst du, dass ich ein Porté mit dir machen könnte oder du eins mit mir?

    Infos und Tickets hier