Schild am Backstein-Tagungshaus der Bundesakademie. Text: "Nur für Gäste"
    An der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel (ba•) trifft Kunst auf Praxis. Für diese Idee stehen die sechs Programmbereiche Bildende Kunst, Darstellende Künste, Musik, Literatur, Museum sowie Kulturmanagement, -politik und -wissenschaft. Rund 180 Veranstaltungen jährlich widmen sich in diesem Sinne der beruflichen Fort- und Weiterbildung, beispielsweise als Seminar, Qualifizierungsreihe oder Tagung.

    Inklusion und Barrierefreiheit im Museum

    Das ganze Museum muss es sein.
    Inklusion bedeutet Veränderung der gesamten Organisation Museum.
    Gefragt sind dabei alle Strukturen: Von der Leitung eines Hauses über die kuratorische Abteilungen, von der Bildungsabteilung bis hin zum Front-Office und den technischen Diensten.

    Die Umsetzung von Inklusion in Museenn ist auch eine systemische Veränderung.
    Das ist für viele Organisationen und ihre Mitarbeiter_innen eine Herausforderung und stellt hohe Anforderungen an das gesamte Team.

    Mit Blick auf diese Zusammenhänge behandelt das Seminar folgende Schwerpunkte und Fragestellungen:

    • Was bedeutet die Implementierung von Inklusion für die Organisation Museum?

    • Voraussetzungen: Situationsanalyse, Ziele definieren, Handlungsplanung und Realisation

    • Aushandlungsprozesse im Team: Wo kann man ansetzen und welche Tools werden genutzt?

    • Zum Prozess: Change-Management und externe Begleitung

    • Interne Steuerung von inklusiven Veränderungsprozessen

    • Praxisphase mit Erprobungen: Interne Schnittstellen im Museum

    • Über den Umgang mit Multiperspektivität und Vielfalt: Chancen und Widerstände

    Ein Workshop in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Museumspädagogik und der Fachgruppe Inklusion und Diversität:
    www.museumspaedagogik.org/fachgruppen/inklusion-und-diversitaet

    hier weiterlesen...